Ein Businessplan sollte jeder Existenzgründer für sein zukünftiges Unternehmen erstellen. Doch was ist ein Businessplan und was hat da drin zu stehen?

  • Name des Unternehmens
  • Name(n) des/der Gründer
  • Wie lautet die Geschäftsidee?
  • Was ist das besondere daran (Alleinstellungsmerkmal)?
  • Was für Qualifikationen haben Sie?
  • Wer ist Ihre Zielgruppe?
  • Wie soll Ihr Angebot Ihre Zielgruppe erreichen (Werbung, Marketing)?
  • Welchen Kapitalbedarf haben Sie?
  • Haben Sie Mitarbeiter eingeplant, wenn ja wofür und wieviele?
  • Welches Umsatzvolumen erwarten Sie in den nächsten Jahren?
  • Welche Ziele haben Sie sich gesetzt?
  • Welche Risiken ist Ihr Vorhaben ausgesetzt?
  • Wann möchten Sie starten?
  • Eine Analyse des Marktes (Mitbewerber, Preise etc.)

Doch warum ist ein Businessplan so wichtig?

Er ist der rote Leitfaden für Ihr Vorhaben. Die Banken benötigen den Plan z.B. für die anstehende Finanzierung. Eine Werbeagentur kann das Marketing gezielt auf den Markt und die gewünschte Zielgruppe ausrichten.