anbei nachgereichte Informationen für diejenigen die leider am letzten Existenzgründungs-Treff nicht kommen konnten:

Ein Hinweis von unserer Rechtsanwältin Frau Imlauf:
Es geht hierbei um das „Gelbe Branchenbuch“. Die Masche ist im Prinzip identisch mit dem Vorgehen der „Gewerbeauskunft Zentrale“ und all den anderen Branchenbuch-Eintragungs Angeboten. Beim Überfliegen der Email denkt man zunächst, es handele sich um das Telefonbuch „Gelbe Seiten“ der DeTeMedien. Doch weit gefehlt, beim genauen Hinsehen stellt man fest, dass es sich um eine ungarische Firma handelt, die Standardeinträge für einen Gesamtpreis von 1.560,00 € „anbietet“.

Besonders fatal ist hier, dass man außer der Emailadresse keine deutsche Anlaufstelle hat und zumindest die AGB darauf hinweisen, dass hier ungarisches Recht Anwendung findet und auch der Gerichtsstand in Ungarn belegen ist. Da dieser Abzocke – Versuch per Mail versendet wird, ist außerdem höchst fraglich, ob mit Öffnen des Dateianhangs nicht automatisch und im Geheimen Daten des Emailempfängers ausgelesen werden. Schon alleine aus diesem Grund sollten diese und vergleichbare Emails nicht geöffnet werden.