Moderne Informations- und Kommunikationstechnik zieht immer stärker in die industrielle Produktion ein. Aber Digitalisierung beschränkt sich nicht nur auf Industrie 4.0 sondern ist auch für viele andere Wirtschaftszweige von Interesse. Das machte Armin Domesle in seinem Vortrag deutlich. Der Projektleiter beim RKW Hessen nannte als Beispiel ein Unternehmen, das seine Telefonanlage von analoger und digitale Technologie umstellte und Beratung beim RKW Hessen nachfragte. Das RKW Hessen ist eine Fördermittelleitstelle des Landes Hessen und somit eine neutrale Stelle. Domesle verdeutlichte in seinem Vortrag auch die Themenvielfalt, die der Oberbegriff Digitalisierung zusammenfasst. Etwa die Digitalisierung von Betriebsprozessen wie Bestellvorgänge, Lagerhaltung, Produktion und Archivierung. Oder die Anwendung im Marketing, darunter die Einrichtung und Gestaltung von Webseiten und Apps sowie von Online-Vertriebswegen wie Webshops. Auch Konzepte zur digitalen Sicherheit sind ein gewichtiges Themenfeld.

Die Beratungsförderung für kleine und mittleren Unternehmen  die ihren Sitz in Hessen haben, beträgt 600 Euro  pro Tag Tagewerk und Jahr. Er wies allerdings darauf hin, dass die Unternehmen einen Eigenanteil an den Kosten von mindestens 50 Prozent tragen müssen.

Kontakt und weitere Informationen:

Armin Domesle
RKW-Büro in Eschborn
Tel: 06196-970243
a.domesle@rkw-hessen.de