Berufliche Veränderungen mit 50plus zu meistern, ist kein Kinderspiel: Trotz beruflicher Qualifikationen und wertvoller Erfahrungen, ist der Wiedereinstieg oft schwieriger als gedacht. Wenn es mit dem Bewerben nicht mehr klappt, stehen viele gezwungenermaßen vor der Entscheidung, sich selbständig zu machen. Andere nehmen die Chance wahr und starten ihr eigenes Business aus freien Stücken. Wenn man sein Fachwissen und seine Kernkompetenzen für den Neustart nutzen möchte, stellt sich die Frage: Wie das eigene Know-how vermarkten?

Genau zu diesem Thema lädt der Fachbereich Wirtschaft und Energie der Kreisverwaltung Groß-Gerau, alle die den Weg in die Selbstständigkeit planen oder bereits Unternehmer/innen sind, recht herzlich zum monatlichen ExistenZündungs-Treff ein.

Eingeladen sind Menschen in der Lebensmitte, die mit dem Gedanken spielen, sich selbständig zu machen, oder es bereits sind.

Die Referentin, Yani Neugebauer (IHRE MARKTNISCHE – Neustart 50plus) unterstützt seit 2007 Menschen in der Lebensmitte dabei, ihre Stärken und Erfahrungen erfolgreich zu vermarkten: mit dem, was sie besonders gut können, wieder Geld zu verdienen. Der Schlüssel zum Erfolg ist Selbstmarketing.

Die Teilnehmer*innen bekommen in dem Vortrag wertvolle Ideen, wie sie eine Marktnische finden, die zu ihnen passt. Wie sie aus ihrem Fachwissen ein attraktives Angebot entwickeln, damit ihnen der Wiedereinstieg gelingt, sei es als Selbständige oder auch als Angestellte. Und wie sie ihr Selbstmarketing verbessern.

Es treffen sich Potenzielle Gründer*innen und Unternehmer*innen aus allen Branchen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Interesse geweckt? Dann seien Sie dabei. Der Vortrag findet am 3. Juni um 19:30 Uhr statt, in der Kreisverwaltung Groß-Gerau, Wilhelm-Seipp-Str. 4, (Raum: Adam-Opel).

Reservieren Sie gleich Ihren Platz, telefonisch 06152/989-418 oder per E-Mail: m.kuehner@kreisgg.de